• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Irland


Irland - 20.06.2012

E-Mail Drucken
Beitragsseiten
Irland
19.06.2012
20.06.2012
21.06.2012
22.06.2012
23.06.2012
24.06.2012
25.06.2012
26.06.2012
Alle Seiten

20.06.2012
Mein Handy weckt mich. Ich bin ziemlich groggy. Der Tag gestern war sehr lang, aber aufgekratzt, wie ich war und der Irish Coffee zum Schluss ließen mich in einem ausgesprochen guten, aber fremden Bett nicht so gut schlafen.
Das Frühstück ist mein erstes Full Irish Breakfast. Es besteht aus Speck mit etwas süßlich schmeckende Bohnen, Rühr- oder Spiegelei, Würstchen, Toast und eine Art von Kartoffelpuffer.
Der Reiseverlauf aus den Reiseunterlagen lautet u.a. für diesen Tag: „ Am Vormittag nehmen Sie an einer Panorama-Stadtrundfahrt teil, bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dublins kennenlernen.“ Ich freue mich schon auf die Fahrt in einem Oldtimer Doppelstockbus und werde bitter enttäuscht. Da es am Nachmittag noch an die Westküste Irlands gehen soll, werden wir 42 (in Worten zweiundvierzig) Touristen plus Reiseleiterin und Fahrer unseren für eine Woche gebuchten Reisebus nehmen. Meine daraus resultierende böse Vorahnung wird schnell bestätigt.IMG_1869 Wir kurven ein paarmal im Dubliner Zentrum umher und machen zwei Stopps. Das Parken ist ebenfalls ein riesen Problem, aber ein Toilettenbesuch im Trinity College muss schon drin sein. Ein weiterer Stopp an der St. Patricks’s Cathedral (1192) für die Fotoliebhaber und ab geht es Richtung Westen.IMG_1873 Ganz so einfach ist es für unseren Fahrer nun doch nicht, aus Dublin raus zu kommen, und so kurven wir mit dem Bus hin und her. Die Reiseleiterin, offensichtlich mit mehr Ortskenntnis, dirigiert den Fahrer mit „now left“ oder „now right“ durch Dublin.
IMG_1876 Unser nächstes Ziel ist die Locke’s Whisky-Destillerie in Kilbeggan, die wir gegen Mittag erreichen. Es regnet. Die Locke’s Whisky-Destillerie wurde bereits im Jahr 1757 gegründet.IMG_1879 und gilt als die älteste kontinuierlich lizenzierte Destillerie der Welt. Die Führung in deutscher Sprache ist informativ und gut. Der Whisky, der zum Schluss angeboten wird, übersteigt meine Erwartungen.IMG_1894  Mein Gaumen bekommt gut gereiften - ich schätze 6 bis 8 jährigen - Whisky zu spüren. Einfach ein Genuss!.IMG_1895
Ok, der Regen hat aufgehört und wir müssen weiter. Der Busfahrer, offensichtlich genervt von der immensen Einmischung der Reiseleiterin in seine Fahrweise, möchte Nebenstraßen nutzen..IMG_1901 Die Reiseleiterin ist für die Autobahn. Es endet fast in einem Eklat. Der Busfahrer hat sich wieder verfahren und unser Gefährt steht nun etwas hilflos auf der rechten Fahrspur (in Irland herrscht Linksverkehr)..IMG_1903 Ein Wortschwall in Englisch ist vorn im Bus zu hören. Der Busfahrer wendet und wir erreichen mit etwas Verspätung unser nächstes Ziel, die Clonmacnoise, eine eindrucksvolle Klosteranlage.IMG_1912 Dieses Areal ist einfach herrlich gelegen. Die Geschichte des Klosters reicht zurück ins 6. Jahrhundert und liegt am Fluss namens Shannon. Wir haben genügend Zeit, um zu schauen, fotografieren und zu verweilen..IMG_1914
Weiter geht es Richtung Galway, in dessen unmittelbarer Umgebung (35 km südlich von Galway) unser zweites Quartier, das „Lady Gregory Hotel“ im kleinen Örtchen Gort, bereits auf uns wartet. Unser Busfahrer hat heute einen schlechten Tag erwischt, denn auch dorthin verfahren wir uns noch einmal.



Aktualisiert ( Montag, den 23. Juli 2012 um 05:17 Uhr )  

Neubrandenburg

IMG_1802.jpg

Irland

IMG_1912.jpg

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch