• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Thailand


Thailand

E-Mail Drucken
Beitragsseiten
Thailand
23.11.2010
24.11.2010
25.11.2010
26.11.2010
27.11.2010
28.11.2010
29.11.2010
30.11.2010
01.12.2010
02.12.2010
03.12.2010
04.12.2010
05.12.2010
06.12.2010
07.12.2010
08.12.2010
09.12.2010
10.12.2010
11.12.2010
12.12.2010
Fazit
Alle Seiten

Reisebericht 2010 „Südthailand – Natur & Baden“
- 23.11.2010 bis 12.12.2010 -

Einleitung:
Nach zwei Jahren Abstinenz vom Wikinger-Reiseveranstalter bin ich rückfällig geworden. Ich buche eine Fernreise. Dieses Mal soll es mich weit weg bringen. Ich möchte alle Sorgen und Probleme vergessen, Abstand gewinnen, um neue Kraft zu tanken. Und da ist und bleibt meine Neugier auf etwas Neues, für mich Unbekanntes. Ich buche also die Reise „Südthailand – Natur und Baden“. Sie dauert 20 Tage und ist ein guter Mix aus Kultur und Natur, Wandern und Relaxen. Das Ganze ist nicht billig; ich zahle 2248 Euro plus 290 Euro für den Einzelzimmerzuschlag, also insgesamt 2538 Euro. Im Preis enthalten ist ein Bücherscheck im Wert von 15 Euro und die Rail&Fly-Bahnfahrt zum/vom Flughafen Frankfurt am Main. Die Reiseunterlagen erhalte ich ca. 14 Tage vor Reisebeginn. Aus der Teilnehmerliste entnehme ich, dass ich der einzige aus den neuen Bundesländern bin. Ich zähle 16 Namen einschließlich Reiseleiter.
Um den Stress am 23.11.2010 so gering wie möglich zu halten, entschließe ich mich, bereits am 22.11.2010 nach Berlin zu fahren, dort bei meinem Bruder zu übernachten und am frühen Morgen des nächsten Tages mit der Bahn nach Frankfurt zu fahren. In den Reiseunterlagen finde ich die „Pickup-Nummer“ für das Lösen der Bahn-Fahrkarte aus einem der DB-Fahrscheinautomaten.  Eine andere Möglichkeit, die Bahn-Fahrkarte, zu lösen ist nicht vorgesehen. Bei der Fahrscheinkontrolle im Zug werde ich auf meine angeblich ungültige Fahrkarte hingewiesen. Erst jetzt merke ich, dass die Fahrkarte vom 23.11. bis 24.11.2010 gültig ist. Ich versuche, der Frau zu erklären, dass ich beim Lösen der Fahrkarte keinen Einfluss auf die Gültigkeit der Fahrkarte hatte und diese sogenannte  „Pickup-Nummer“ das Problem darstellt. Ich darf die Fahrt fortsetzen.
Am nächsten Morgen, um 06:30 Uhr, steige ich in den Zug nach Frankfurt. Der Zug benötigt knapp 5 Stunden und ich frage mich angesichts des dann folgenden Fluges, ob ich noch alle Tassen im Schrank habe. Warum tue ich mir das bloß an! Der Zug ist, Gott sei Dank, pünktlich. Ich stehe bereits kurz nach 12 Uhr am Flughafenschalter der Thai Airways und checke problemlos ein. Mein Flieger soll um 14:10 Uhr abheben.



Aktualisiert ( Sonntag, den 03. Juni 2012 um 06:44 Uhr )  

Neubrandenburg

FritzReu.jpg

Thailand

IMG_0712.jpg

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch